Was ist eine Fata Morgana

Was ist eine Fata Morgana

image by: Lusitanas Fotos cc by

Eine Fata Morgana ist weder eine optische Täuschung, noch handelt es sich dabei um Halluzinationen. Aber was ist eine Fata Morgana dann?

Eine Fata Morgana ist eine Luftspiegelung, ein optischer Effekt der dann entsteht wenn Luftschichten mit verschiedenen Temperaturen und verschiedenen Dichten auf einander treffen, eine klare Grenze entsteht, und sich das Licht an den verschiedenen Luftschichten ablenkt.

Diese klaren Grenzen können natürlich nur entstehen, wenn es absolut windstill ist.

Wenn die Luft nun unten wärmer und weniger dicht, oben kühler und dichter ist, wenn es ausserdem absolut windstill ist, und sich eine klare Grenze zwischen den beiden Luftschichten bilden kann, dann sind dies die besten Voraussetzungen für eine Fata Morgana.

Man kann dann beispielsweise den Eindruck bekommen, als ob eine Strasse nass wäre, in deren Nässe sich Autos, Büsche, Bäume, Häuser was immer sich in der Nähe befindet, spiegelt. Dies ist allerdings kein Spiegelbild im Wasser, sondern eine Luftspiegelung, eine Fata Morgana.

Die Fata Morgana wurde nach einer Gestalt aus der Artussage, nach Morgan le Fay, der Halbschwester von Artus, benannt. Die Fata Morgana ist also Fee Morgana, und genau wie diese auf ihrer Insel Avalon unerreichbar für Sterbliche war, ist auch die Luftspiegelung Fata Morgana unerreichbar, sie verschwindet sobald man ihr zu nahe kommt.

Im Gegensatz zu Halluzinationen die nur ein einzelner wahr nimmt, kann die Fata Morgana natürlich von allen anwesenden Personen gesehen werden.
Datenschutz


©copyright 2009 by wissen-24.org - all rights reserved.